INNOVATIVE STAATSKAROSSE AUS DEM HAUSE KLASSEN® 
Basierend auf:

Land Rover 

Range Rover Autobiography LWB SV

Wieder spricht die Welt über ein Exklusivfahrzeug aus dem Hause KLASSEN®.

 

Diesmal richten sich alle Blicke auf das neue Sonderschutzfahrzeug auf Basis des Range Rover Autobiography LWB SV, - eine luxuriöse SUV-Limousine, hinter deren diskretem Auftreten die Eleganz des Range Rover mit dem hohen Exklusivitätsanspruch von KLASSEN® und staatlich zertifizierten Schutzeinrichtungen verschmilzt.

 

Dabei imponieren nicht nur die Gesamtlänge von 6216 mm und das Gesamtgewicht von 4900 kg

des Sonderschutzfahrzeugs, sondern insbesondere die ballistische Panzerung des Innenraums und des Fahrzeugdachs der höchsten Stufe. Diese wird bereits während der Montage in die Fahrzeugkarosserie eingesetzt und unterstützt die gesamte Statik. Alle Scheiben sind mit Panzerglas ausgestattet.

Der mobile Schutzraum entspricht damit der Widerstandsklasse VR8 und hält den Kalibern 7,62 x 39 mm (BZ)  und 7,62 x 51 mm aus zehn Metern Entfernung stand.

 

Das Fahrzeug verfügt über ein Zertifikat des akkreditierten Deutschen Beschussamts. Simulationen mittels der FEM-Methode (Finite-Element-Methode), Fahrerprobungen und interne Analyseverfahren nach den geltenden OEM-Vorgaben, sowie reale Beschuss-Testläufe verdeutlichen eindrucksvoll, dass KLASSEN® nichts anderes als absolute Perfektion duldet.

 

„All unsere Sonderschutz-Modelle unterliegen strengen Analyseverfahren, Fahrproben und Testdurchläufen.“, so Paul Klassen, CEO. „Wir vertreten in unserem Unternehmen einen maximalen Qualitätsanspruch, der sich in all unseren Fahrzeugen widerspiegelt.“

Die Chassis-Verstärkung, ein aktives Feuerlöschsystem und die sogenannten Labyrinthe an allen Fahrzeugtüren erhöhen den Sicherheitsgrad zusätzlich. Eindringende Kugeln verfehlen somit ihr Ziel und dringen unter keinen Umständen in das Fahrzeug ein.

 

Speziell entwickelte, schusssichere Reifen aus dem Hause KLASSEN® garantieren ein sicheres Entkommen aus der Gefahrenzone. Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h  tragen die angeschossenen Reifen das Fahrzeug und die Insassen über eine Entfernung von 80 Kilometern.

 

Ein spezielles Sauerstoffsystem ermöglicht eine vom Umfeld unabhängige Atemluftversorgung: Das 2004 von Dräger eingeführte und 2011 erweiterte Emergency Supply System (ESS II) versorgt die Insassen bei einem Gasangriff für mehrere Minuten mit frischer Atemluft (300 Bar, gemäß DIN EN 12021). Der Fahrer löst besagtes Sauerstoffsystem aus, wobei per Knopfdruck das Ventil des Druckluftspeichers geöffnet wird. Ein Druckminderer dosiert die Atemluft. Der Überdruck ist dabei minimal.

GEPANZERTE, STRETCH- UND HOCHDACHLIMOUSINEN VON KLASSEN ® ​

„Um maximalen Schutz zu gewährleisten und gleichzeitig bei dem Interior Design unseren gewohnten Qualitätsstandard bezogen auf Exklusivität und Komfort beizubehalten, streckten wir das Fahrzeug um 1016 mm im mittleren Bereich zwischen den Vorder- und Hintertüren.“,

erklärt Paul Klassen.

 

Dabei ermöglicht die Verwendung von schalldichten Materialien und elektrischen Antriebsvorhängen  einen rundum entspannten und ungestörten Aufenthalt. Die Trennwand im Innenraum des Fahrzeugs besteht aus intelligentem, elektrochromem Glas und verändert je nach Bedarf auf Knopfdruck seine Transparenz.

 

Durch das integrierte Kommunikationssystem kann der Fahrer darüber hinaus jederzeit kontaktiert werden. Trittstufen und Handgriffe erleichtern den Einstieg.

„Die Fahrt erinnert an einen First-Class-Aufenthalt und entspricht dem bekannten Range-Rover-Flair mit unzähligen Komfortdetails und dem gewohnten Fahrgefühl. Allerdings greifen im Ernstfall alle Schutzmechanismen und gewährleisten in jeder Situation absolute Sicherheit.“, so der CEO.

 

Aufgrund des exklusiven Innendesigns lässt sich tatsächlich fast vergessen, dass es sich um ein Sonderschutzfahrzeug handelt. Gepolsterte Range Rover Autobiography LWB SV-Sitze garantieren einen optimalen Sitzkomfort. Ihnen gegenüber befinden sich elegante Klappsitze, die ein Face-to-face-Gespräch ermöglichen und sich dezent in das Innendesign des Fahrzeugs einfügen, und ein Flatscreen. Die spektakuläre Größe des Fußraums wird dabei nicht beeinträchtigt.

 

Die Front- und Heckscheibe verfügen darüber hinaus über eine integrierte Erwärmung. Spezielle Fensterhebemechanismen und schwere Türscharniere wurden eigens entworfen.

„Das Vertrauen unserer Kunden hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind, und wir legen großen  Wert darauf, individuelle Wünsche umzusetzen. Damit machen wir regelmäßig das Unmögliche möglich. Das Sonderschutzfahrzeug auf Basis des Range Rover Autobiography LWB SV bildet da keine Ausnahme.“, erklärt Paul Klassen.

 

Jedes Sonderschutz-Modell wird also individuell nach Kundenwunsch angefertigt und ausgestattet. So werden auf Anfrage beispielsweise Stroboskope in einer Kombination aus rot und blau oder einfarbig, ein Fahnenmast, Fußstützen, eine Schiebeluke mit Handschiene für Paraden oder eine komfortable First Class Couch eingebaut. Auch ein Panoramadach aus Panzerglas ist möglich.

Das gestreckte Sonderschutzfahrzeug aus dem Hause KLASSEN auf Basis des Range Rover  Autobiography LWB SV schafft damit die eindrucksvolle Symbiose aus maximalem und staatlich geprüftem Insassenschutz und einem exklusiven und auf Kundenwunsch individuell gestaltetem Innendesign, das absolut keine Wünsche unerfüllt lässt.

Range Rover  +1016mm  Stretched